Bundesverwaltungsamt: Geschäftsbetrieb eingeschränkt

Mit beiliegendem Schreiben vom 26.03.2020 informiert das Bundesverwaltungsamt (BVA) über Einschränkungen im gesamten Geschäftsbetrieb, einschließlich der Endbeglaubigung von Außenwirtschaftsdokumenten.
Grund sind umfangreiche Umstellungen der Arbeitsprozesse (z. B. Telearbeit, räumliche Trennung von Mitarbeitern) vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie.
Unter Umständen kann dies erhebliche Auswirkungen auf die Erreichbarkeit von Mitarbeitern sowie die Bearbeitungszeit von Vorgängen haben. Konkret ist der physische Kundendienst zurzeit ausgesetzt. Vorgänge werden postalisch, per E-Mail oder telefonisch betreut.
Zwecks Gewährleistung der konkreten Fallbearbeitung in einzelnen Bereichen schränkt das BVA die Hotline-Zeiten ein. Ebenso wird die Beantwortung von allgemeinen Anfragen zurückgestellt. Das BVA bittet in diesem Sinne auch darum, zeitweilig auf Sachstandsanfragen u. ä. zu verzichten.