Mein erster Artikel

IHK-Seminar „Forderungsmanagement“ am 7. Mai in Gera

Fast drei Viertel aller Unternehmensinsolvenzen werden durch Forderungsausfälle verursacht. Säumige Schuldner gefährden somit Arbeitsplätze und Unternehmerexistenzen.

Wie das Statistische Bundesamt kürzlich mitteilte, müssen Gläubiger im Durchschnitt auf 96 Prozent ihrer Forderungen verzichten. Für im Jahr 2010 eröffnete Insolvenzverfahren betrug der Verlust damit insgesamt 15,1 Milliarden Euro.
Im IHK-Seminar „Forderungsmanagement: Mein Vertragspartner zahlt nicht“ am 7. Mai im IHK-Bildungszentrum Gera erfahren die Teilnehmer, wie sie selbst den wirtschaftlichen Erfolg bei der Forderungseintreibung deutlich steigern können. 
IHK vor Ort
„Der richtige Weg spart Kosten durch Dritte, vermeidet Zeitverluste und verschärft den Druck auf Schuldner“, betont IHK-Chefjurist Matthias Säckl.
Infos und Anmeldung in der IHK bei Martina Bäck (Tel. 0365 8553-457, E-Mail baeck@gera.ihk.de) oder online unter www.gera.ihk.de/event/154100227.
Die Bildungsprämie des Bundes erleichtert die Finanzierung einer individuellen berufsbezogenen Weiterbildung. Sie umfasst den Prämiengutschein und den Spargutschein.

Prämiengutschein

Einen Prämiengutschein kann beantragen, wer
mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig ist oder sich in Eltern- oder Pflegezeit befindet und
ein zu versteuerndes Jahreseinkommen bis 20.000 €, bei gemeinsamer Veranlagung bis 40.000 €, hat.
Beim Prämiengutschein handelt es sich um eine personengebundene Förderung.
Mit dem Gutschein übernimmt der Staat 50% der Veranstaltungsgebühren, höchstens 500 €.
Die Veranstaltungsgebühren können in einigen Bundesländern, z. B. in Thüringen, 1.000 € übersteigen. Der Eigenanteil muss privat getragen werden.
Weiterbildungsinteressierte können pro Kalenderjahr einen Prämiengutschein erhalten.

Spargutschein

Der Spargutschein (auch „Weiterbildungssparen“) ermöglicht die vorzeitige Entnahme des angesparten Guthabens nach dem Vermögensbildungsgesetz, um eine Weiterbildung zu finanzieren.  Damit können aufwendige und oftmals längerfristige Weiterbildungsmaßnahmen leichter finanziert werden.
Die Vergabe beider Gutscheine ist an ein persönliches Beratungsgespräch geknüpft.
Die weiteren Bedingungen zum Erhalt eines Prämiengutscheines/Spargutscheines und die Liste der ausgewählten Beratungsstellen finden Sie im Internet unter www.bildungspraemie.info