Wirtschaft im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt: Langsamere konjunkturelle Gangart

Konjunkturumfrage der IHK Ostthüringen zeigt gleichbleibende Investitionsabsichten
Die Wirtschaft im Landkreis Saalefeld-Rudolstadt schaltet einen Gang zurück.
Zwar fällt die Bewertung der wirtschaftlichen Situation bei der Konjunkturumfrage der IHK Ostthüringen zum Jahreswechsel nach wie vor günstig aus: Die Hälfte der Unternehmen kommt zu einem positiven Ergebnis, weitere 34 Prozent sind zufrieden. Doch die Erwartungen bleiben verhalten. Lediglich 15 Prozent der Umfrageteilnehmer äußern sich zuversichtlich.
Entsprechend konservativ gestalten sich die Personalpläne: 73 Prozent der befragten Firmenchefs werden ihre Mitarbeiter halten. Neueinstellungen sind bei 14 Prozent der Unternehmen im Landkreis ein Thema. Auch die Investitionsabsichten fallen vergleichsweise zurückhaltend aus. Nur sieben Prozent der Umfrageteilnehmer wollen ihre Ausgaben erhöhen, während der Großteil (58 Prozent) mit einem gleichgroßen Investitionsbudget in das Jahr gestartet ist.
13.02.2020, ba