Unternehmensnachfolge erfolgreich steuern

IHK vor Ort - Informationsveranstaltung der IHK Ostthüringen zu Gera
Das Thema Unternehmensnachfolge ist brisanter denn je. Zum einen steigt die Zahl der Senior-Unternehmer, zum anderen sinkt die Zahl der Menschen im besonders gründungsaktiven Alter zwischen 25 und 45. Vor diesem Hintergrund ist eine langfristige Nachfolgeplanung entscheidend für die Stabilität der Firma. „Auch für Gründungswillige hat die Alternative Unternehmensnachfolge Vorteile: In die Fußstapfen anderer zu treten, bietet bessere Chancen und ein minimiertes Risiko“, unterstreicht IHK-Gründungsexperte Frank Lenz.
Er verweist auf die IHK vor Ort-Informationsveranstaltung zur Unternehmensnachfolge „Die Unternehmensnachfolge steuern“ am 11. März, 14.30 Uhr in der Jenaer Antriebstechnik GmbH, Buchaer Straße 1.
In einer Gesprächsrunde erläutern ein ehemaliger Unternehmer und zwei Steuerberater den Ablauf, den zeitlichen Rahmen und Erbschafts- und Einkommenssteuer einer Unternehmensnachfolge. Zudem geben sie Hinweise für die Suche nach dem richtigen Nachfolger.
Im Anschluss zur Veranstaltung stehen für Fragen der Finanzierung und Förderung die Thüringer Aufbaubank, die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Thüringen mbH und die GFAW – Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung des Freistaats Thüringen mbH zu Einzelgesprächen bereit.
„Ganz gleich, ob Vorbereitung, Preisfindung, Nachfolgersuche oder die Schritte der Umsetzung – die Veranstaltung bietet einen Überblick, zeigt Wege auf und stellt Kontakt zu Unterstützern her“, so der IHK-Gründungsexperte.
Anmeldung in der IHK bei Frank Lenz (Tel. 0365 8553 211, E-Mail lenz@gera.ihk.de) oder online unter www.gera.ihk.de/event/154133453.
25.02.2020, ba