AGB

Widerrufsbelehrung für Verbraucher
Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.
 
Widerrufsrecht
Wenn Sie Verbraucher sind haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

IHK Ostthüringen zu Gera | Gaswerkstraße 23 | 07546 Gera
Telefon: 0365 8553-0 | Fax: 0365 8553-77100 | E-Mail: info@gera.ihk.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür auch das von uns zur Verfügung gestellte Widerrufsformular verwenden (Download unter www.gera.ihk.de mit Dok.-Nr. 2705452). Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
 
Widerrufsfolgen
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist.
 
 
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
 
1. Vertragsschluss
Die Anmeldung muss spätestens vierzehn Tagen vor Veranstaltungsbeginn mit dem Anmeldeformular der IHK oder online über die Internetseite unter www.gera.ihk.de/veranstaltungen erfolgen. Der Vertrag kommt erst mit einer ausdrücklichen Vertragsbestätigung der IHK zustande.
 
2. Zahlungsbedingungen
Das Entgelt wird von der IHK in Rechnung gestellt und ist unabhängig von Leistungen Dritter (z.B. Agentur für Arbeit, Arbeitgeber) bis zu dem in der Rechnung genannten Termin unter Angabe der vollständigen Rechnungsnummer zu entrichten. Bei Studiengängen, die sich über mehrere Zeitabschnitte (Teile) erstrecken, erfolgt die Rechnungslegung in Teilbeträgen.
 
3. Rücktritt
Seminare: Bis eine Woche vor Veranstaltungsbeginn kann vom Vertrag mittels einer Erklärung in Textform, z.B. per Fax oder E-Mail zurückgetreten werden. Maßgebend ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei der IHK. Bereits gezahlte Entgelte werden erstattet. Die Benennung eines Ersatzteilnehmers ist immer möglich. Das Widerrufsrecht für Verbraucher bleibt von dieser Rücktrittsregel unberührt.
Lehrgänge/ Studiengänge: Bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn kann vom Vertrag mittels einer Erklärung in Textform, z.B. per Fax oder E-Mail zurückgetreten werden. Maßgebend ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei der IHK. In diesem Fall werden bereits gezahlte Entgelte erstattet. Wird die Rücktrittsfrist nicht eingehalten, werden 50 % des Entgelts, bei Studiengängen 50 % des ersten Teilbetrags, in Rechnung gestellt. Die Benennung eines Ersatzteilnehmers ist immer möglich. Das Widerrufsrecht für Verbraucher bleibt von dieser Rücktrittsregel unberührt.
 
4. Kündigung
Bei Studiengängen, die sich über mehrere Zeitabschnitte (Teile) erstrecken, kann der Teilnehmer nachfolgende Teile mit einer Frist von vier Wochen zum Ende des jeweiligen Zeitabschnittes mittels einer Erklärung in Textform, z.B. per Fax oder E-Mail kündigen. Für nachfolgende Teile bereits gezahlte Entgelte werden erstattet.
 
5. Absage von Veranstaltungen
Die IHK behält sich vor, eine Veranstaltung aus Gründen, die sie nicht selbst zu vertreten hat (z.B. Krankheit des Dozenten oder nicht ausreichende Beteiligung), abzusagen. Die Benachrichtigung der Teilnehmer über eine Absage erfolgt unverzüglich an die bei der Anmeldung angegebene Adresse. Bereits gezahlte Entgelte werden zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche seitens der Teilnehmer sind ausgeschlossen.
 
6. Datenschutz
Für die Veranstaltungsabwicklung und für spätere Information der Teilnehmer über Bildungsangebote der IHK werden personenbezogene Daten automatisiert be- und verarbeitet. Eine Weitergabe der zu diesem Zweck erhobenen und gespeicherten Daten der Teilnehmer an Dritte erfolgt nicht. Wird ein Teilnehmer von einem Dritten (z.B. Arbeitgeber) für eine Veranstaltung angemeldet, teilt die IHK auf dessen Anfrage hin mit, ob der Angemeldete an der Veranstaltung teilgenommen und eine Bescheinigung erhalten hat.
Stand 1.10.2016 – Änderungen vorbehalten. IHK Ostthüringen zu Gera