IHK-Präsident Dr. Bauer wiedergewählt

Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit durch digitalisierte Vernetzung stärken
Dr. Ralf-Uwe Bauer steht für die nächsten fünf Jahre weiter an der Spitze der Industrie- und Handelskammer (IHK) Ostthüringen. Die Vollversammlung der IHK wählte heute (14.2.) Dr. Bauer, Geschäftsführender Direktor des Thüringischen Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung e. V. (TITK) und Geschäftsführer des Tochterunternehmens Ostthüringische Materialprüfgesellschaft für Textil und Kunststoffe mbH Rudolstadt (OMPG) auf ihrer konstituierenden Sitzung zu ihrem Präsidenten.
„Besonders wichtig ist für mich, dass die IHK noch stärker als bisher nutzenorientiert für die Unternehmen in Ostthüringen arbeitet. Wir werden vor allem wirtschaftspolitische Themen aufgreifen und an die Politik herantragen, die wir zum Wohl der Unternehmen und der Region beeinflussen können“, erklärte Dr. Bauer.
Unternehmerinnen und Unternehmer geben den Menschen vor Ort eine Perspektive und fördern das Gemeinwohl der gesamten Region. Dies müsse gesamtgesellschaftlich höher wertgeschätzt werden.
„Von der Landes- und Bundespolitik erwarten wir, zügig die Voraussetzungen für die digitalisierte Vernetzung von Forschung, Entwicklung und Wertschöpfungsketten voranzutreiben, z. B. durch den Breitbandausbau. Das ist notwendig für die kleinen und mittleren Unternehmen, um ihre Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit zu sichern“, betonte der IHK-Präsident.
Gleichzeitig wählten die neuen Vollversammlungsmitglieder acht Vizepräsidenten in das IHK-Präsidium.
Wieder gewählt wurden Christine Büring, Geschäftsführerin der Altenburger Tourismus GmbH in Altenburg, Dr. Knuth Baumgärtel, Geschäftsführer der Micro-Hybrid Electronic GmbH in Hermsdorf, Oskar Dieter Epp, Vorstandsvorsitzender der Volksbank eG Gera, Jena, Rudolstadt in Jena, Michael Marx, Inhaber des Hotels „Am Schlossberg“ in Ziegenrück, Udo Staps, Geschäftsführer der FKT Formenbau und Kunststofftechnik GmbH in Triptis.
Neu gewählt sind Jörg Hierold, Inhaber Möbelhandel in Greiz, Andreas Hörcher, Vorstandsvorsitzender der TowerByte eG in Jena, René Starke; Geschäftsführer der STARKE Möbeltransporte GmbH in Gera.
Hintergrund Vollversammlung:
Die Vollversammlung der IHK Ostthüringen ist mit ihren 56 gewählten Mitgliedern das Parlament der rund 38 000 IHK-Mitgliedsunternehmen. Durch ihre ehrenamtliche Mitarbeit in der IHK-Vollversammlung sorgen die Unternehmer dafür, dass die IHK die Interessen der Ostthüringer Wirtschaft wirksam vertritt. Höhe und Verwendung der IHK-Mitgliedsbeiträge, Finanzhaushalt, eine schlanke IHK-Organisation werden von der Vollversammlung ebenso diskutiert und beschlossen wie Strategien und Positionen zu wirtschaftsfreundlichen Standortfaktoren, z.B. Infrastruktur, beruflicher Bildung, Unternehmenssteuern. Damit sind gewählte Unternehmer zugleich auch Lobbyisten für ihre jeweilige Branche und Region.
Zur Person Dr. Ralf- Uwe Bauer
Dr. Bauer wurde am 19. Juli 1956 in Rudolstadt geboren. Der promovierte Diplom-Ingenieur für chemische Verfahrenstechnik ist innerhalb der TITK-Gruppe Chef von knapp 200 Mitarbeitern in Rudolstadt. Er gehört der Ostthüringer Vollversammlung seit 2008 an, seit September 2015 als Präsident. Als Mitinitiator der Deutschen Industrieforschungsgemeinschaft Konrad Zuse ist Ralf-Uwe Bauer seit März 2015 deren erster Präsident. Außerdem steht er dem Verband Innovativer Unternehmen mit Sitz in Berlin vor.
Präsidium der IHK Ostthüringen zu Gera © IHK
Als Vizepräsidenten wieder gewählt wurden Christine Büring (4.v.l.), Dr. Knuth Baumgärtel (2.v.l.), Oskar Dieter Epp (l.) Michael Marx (3.v.l.) und Udo Staps (2.v.r.). Neu gewählt sind Jörg Hierold (4.v.r.), Andreas Hörcher (r.) und René Starke (3.v.r.).
14.02.2017, ba