Branchenspezifischer Arbeitsschutz

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat kürzlich den sogenannten SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard veröffentlicht. Diese allgemeinen Vorgaben wurden bereits durch viele Berufsgenossenschaften und Unfallversicherungsträger an die Besonderheiten einzelner Branchen konkret angepasst.
Der Spitzenverband der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) hat dazu eine Übersicht geordnet nach Branchen erstellt, die regelmäßig aktualisiert wird.
Das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie hat auf seiner Homepage ebenfalls Schutzkonzepte, Branchenregelungen, Handlungsempfehlungen und Merkblätter mit Hinweisen zum Umgang mit dem Coronavirus als Hilfestellung veröffentlicht.