Datenübermittlung in Drittland

Nachdem der Europäische Gerichtshof den Privacy-Shield-Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission für ungültig erklärt hat, stellt sich die Frage, ob Datenübermittlungen ins außereuropäische Ausland und insbesondere in die USA noch zulässig sind. Und falls ja, welche Bedingungen eingehalten werden müssen.
Der Baden-Württembergische Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit hat nun eine Orientierungshilfe veröffentlicht, die die Hintergründe des Urteils noch einmal einordnet.
Die Orientierungshilfe beinhaltet zudem eine Checkliste, mit der die nächsten Schritte bei der Umsetzung des Urteils abgeleitet werden können.
Weitere Informationen zu den Hintergründen des Urteils und das Urteil selbst finden Sie hier.