Umfrage des UBA zu Kosten und Nutzen von Umweltmanagement

Das Umweltbundesamt hat im Rahmen eines Forschungsprojektes eine Unternehmensumfrage gestartet. Ziel des Projektes ist es zu analysieren, welchen Beitrag Umweltmanagementsysteme und Managementansätze zur Erreichung der nationalen Klimaschutzziele und zur Förderung nachhaltigen Wirtschaftens leisten können. Die Umfrage läuft bis zum 21. September 2020.
Umweltmanagementsysteme (UMS) können Unternehmen dabei unterstützen ihre Emissionen und Ressourcenverbräuche systematisch zu erfassen, zu bewerten und darauf basierende Verbesserungsmaßnahmen zu entwickeln. Zugleich ist der Anteil der Unternehmen mit einem Umweltmanagementsystem in der Gesamtwirtschaft relativ gering. Mit dem Ziel einen auf die Erfordernisse verschiedener Sektoren und Unternehmenstypen zugeschnittenen Anforderungsrahmen für das Umweltmanagement zu entwickeln, hat das Umweltbundesamt ein Forschungsprojekt „Optionen für eine flächendeckende Implementierung von Umweltmanagement-
systemen“ (Forschungskennzahl 3717131010) vergeben, das von PricewaterhouseCoopers GmbH und Arqum GmbH durchgeführt wird.
Grundlage ist eine Unternehmensumfrage, um den Nutzen und die Kosten von Umweltmanagementsystemen zu erfassen und Effekte einer flächendeckenden Verbreitung von Umweltmanagementsystemen abzuschätzen.
Kern der Umfrage ist das Kosten-Nutzen-Verhältnis von Umweltmanagement bzw. Umweltaktivitäten in Unternehmen. Dabei sind auch Einschätzungen von Unternehmen von Interesse, die kein eigenes Managementsystem betreiben.
Die Umfrage dauert ca. 15 Minuten. Die Teilnahme ist bis zum 21.09.2020 unter folgendem Link möglich. Die Umfrage erfolgt anonym.