#GemeinsamDigital

Mittelstand bei Digitalisierung unterstützen

Die Corona-Pandemie hat einen Digitalisierungsschub in vielen Unternehmen ausgelöst – Arbeitsplätze werden ins Homeoffice verlagert, neue Arbeits- und Kollaborationsformen bilden sich heraus und müssen durch entsprechende digitale Tools unterstützt bzw. ermöglicht werden. Aber auch Produktions- Vertriebs- und Logistikprozesse werden auf den Prüfstand gestellt und stärker digitalisiert. Das alles kostet nicht nur Geld, sondern erfordert auch spezielles Know-How, das noch nicht in allen Unternehmen vorhanden ist. Bund und Länder haben Förderprogramme auf den Weg gebracht, um die Unternehmen bei ihren Digitalisierungsvorhaben zu unterstützen.
Seit September 2020 steht jeden Monat jeweils ein Schwerpunktthema mit verschiedenen Informationsveranstaltungen auf dem Programm. Behandelt wurden die Themen Daten- und Informationssicherheit, Künstliche Intelligenz und Fördermittel für die Digitalisierung.
Im Januar wird die Webinarreihe mit dem Thema IT-Sicherheit im Handel fortgesetzt. Am Beispiel des Handels lassen sich viele der zentralen Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung sowie die aktuellen Entwicklungstrends ablesen.
Im Handel erlebt IT-Sicherheit auf der einen Seite einen Bedeutungszuwachs, wird auf der anderen Seite von vielen Unternehmen jedoch auch als Hemmnis gesehen, insbesondere bei der Umsetzung digitaler Maßnahmen. Dr. Georg Wittmann vom „Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel“ verknüpft in seinem Vortrag die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung im Handel und fokussiert sich in diesem Kontext auf die zentrale Rolle der IT-Sicherheit. Neben einem Q&A wird auch das Angebote der Transferstelle IT-Sicherheit im Mittelstand vorgestellt.
Alle Informationen zu den Webinaren und die Anmeldemöglichkeit finden Sie unter: https://event.dihk.de/tisimwebinar
Quelle: DIHK