Nr. 154136722
trackVstDetailStatistik

Spezialfälle der Zollabwicklung

Veranstaltungsdetails

Die Versendung/Einfuhr von Mustern, Ausstellungswaren und Werkzeugen sowie die Abwicklung von Reparaturen werden oft in „normalen“ Zollverfahren (Einfuhr/Ausfuhr) durchgeführt, was zu Mehrkosten führen kann. Es geht aber auch anders – eventuell kostengünstiger mit besonderen Zollverfahren entsprechend dem neuen Unions-Zollkodex. Für welche Geschäftsfälle welche Zollverfahren in Frage kommen, wie diese praktisch gehandhabt werden und wie auch das Zusammenwirken von Lieferanten und Kunden organisiert werden muss -  das erfahren Sie am Beispiel von typischen Geschäftsvorgängen in diesem Seminar.

Inhalte:

  • Zollrechtlichen Beurteilung von Geschäftsvorgängen – Auswahl und Beherrschung geeigneter Zollverfahren
  • Lieferung/Bezug von Ersatzteilen, Reparaturen und Ersatz-lieferungen, Warenmuster und Waren zur Absatzförderung, Messewaren, Berufsausrüstungen, Ein- und Ausfuhren von Erprobungswaren
  • Optimierung der Zollabwicklung bei speziellen Geschäftsvorgängen – Lösungen für typische Geschäftsfälle anhand von Beispielen
  • Informationsquellen zur Zollabwicklung in der EU und in Drittländern und Checklisten

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten

Weitere Informationen

Zielgruppe

Mitarbeiter aus Einkauf, Vertrieb, Versand, Zoll, technischer Vertrieb

IHK Ostthüringen zu Gera
Gaswerkstraße 23
07546 Gera