Ausbildungsbereitschaft bleibt hoch – gute Chancen für Kurzentschlossene

IHK: Firmen erhalten bis zu 3.000€ Ausbildungsprämie
Seit August können Firmen die Ausbildungsprämie des Bundes beantragen. In Ostthüringen ließen sich bislang 20 Unternehmen ihre Ausbildungsbereitschaft von der IHK bestätigen, um die Prämie ausgezahlt zu bekommen.
Matthias Säckl, Leiter Aus- und Weiterbildung in der IHK Ostthüringen, sieht in der Ausbildungsprämie das Mut machende Signal an kleine und mittlere Unternehmen, auch unter schwierigsten Bedingungen ihre Ausbildungsangebote für 2020 so lange wie möglich aufrechtzuerhalten. Die Corona-Krise dürfe nicht zu einer Krise der Ausbildung junger Menschen werden.
Konkret geht die Prämie an Unternehmen mit bis zu 249 Mitarbeitern, die als Folge der Corona-Krise Kurzarbeit oder erhebliche Umsatzrückgänge verzeichnet haben: Für jeden Ausbildungsplatz, den Unternehmen 2020 aufrechterhalten, bekommen sie 2.000 Euro, für zusätzliche Ausbildungsplätze sogar 3.000 Euro. Ebenfalls begünstigt werden Unternehmen, die Auszubildende aus insolventen Betrieben übernehmen. Abgewickelt wird die neue Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit.
Die Corona-Krise wird auch in Ostthüringen für einen Rückgang der Ausbildungsverhältnisse aufgrund fehlender Bewerber sorgen: Ende August verzeichnete die IHK ein Minus von 16 Prozent bei den neu eingetragenen Ausbildungsverträgen im Vergleich zum Vorjahr. „Die Ausbildungsbereitschaft unserer Unternehmen ist jedoch ungebrochen hoch. Sie wissen: Nach der Krise können Fachkräfte wieder zum Engpassfaktor werden und Ausbildung ist der beste Weg, den eigenen Nachwuchs zu sichern. Bis Jahresende erwarten wir daher noch eine ganze Reihe neuer Verträge“, betont Säckl.
Jugendliche haben so weiterhin gute Chancen auf eine Lehrstelle und können 2020 noch eine Ausbildung beginnen. Um bei der Suche nach dem passenden Ausbildungsplatz zu unterstützen, hat die IHK Ostthüringen ihre Ausbildungshotline 0365 8553-208 bis 1. Oktober verlängert. Schulabgänger und Eltern können sich zu allen Fragen rund um die Ausbildung beraten lassen.
3.9.2020, ba