Ausbildungs- und Umschulungsverträge

Ausbildungs- und Umschulungsverträge online (BABV-Online)

Die Anwendung BABV-Online bietet Ihnen die Möglichkeit, Berufsausbildungs- und Umschulungsverträge komfortabel am PC auszufüllen und online einzureichen. Die eingereicheten Verträge werden von unserer IHK geprüft und Sie erhalten per E-Mail eine Druckfreigabe. Freigegebene Verträge müssen ausgedruckt, von den Vertragsparteien unterschrieben und per Post an die IHK Ostthüringen gesendet werden.
Nach dem Start benötigen Sie zur Anmeldung Ihre Zugangskennung (IHK24-Passwort). Falls Ihnen diese nicht mehr bekannt ist, wenden Sie sich bitte an Wieland Huß, huss@gera.ihk.de oder telefonisch 0365 8553 271.

Ausbildungs- und Umschulungsverträge als PDF

Folgende PDF-Formulare können Sie ohne Passwort am PC bearbeiten und ausdrucken:

Bearbeitungshinweise Berufsausbildungsvertrag

AAusbildungszeit lt. Verordnung über die Berufsausbildung
Beginn und Ende der Ausbildung
BProbezeit mindestens 1, höchstens 4 Monate
CBetriebssitz bzw. Ausbildungsort
DLehrgänge außerhalb des Unternehmens (Ort und Dauer)
EEntgelt entsprechend der Branche oder bestehenden tariflichen Regelungen. Mehr dazu hier: Ausbildungsvergütung
FAls Ausbildungszeit für Jugendliche gelten acht Stunden oder die tariflichen Regelungen. Mehr dazu hier: Jugendarbeitsschutzgesetz
GUrlaubsanspruch nach Regelungen des Jugendarbeitsschutzgesetzes, Bundesurlaubsgesetzes bzw. nach tariflichen Festlegungen. Beginnt die Ausbildung in der 2. Jahreshälfte, wird anteilmäßig Urlaub gewährt. Im letzten Ausbildungsjahr hat der Auszubildende Anspruch auf den vollen Jahresurlaub, sofern er in der 2. Jahreshälfte ausscheidet.
HAngabe, ob der Ausbildungsnachweis in schriftlicher oder elektronischer Form geführt wird. Mehr dazu hier: Ausbildungsnachweise
ITarifliche Bindung / keine tarifliche Bindung; wenn keine tarifliche Bindung, dann Eintragung der Branche, an die sich das Unternehmen mit mindestens 80 % anlehnt.

Zur Einreichung an die IHK

Antrag auf Eintragung und den für die IHK bestimmten Berufsausbildungsvertrag
Bei Minderjährigen: Kopie der Berufstauglichkeitsuntersuchung
Kopie der sachlich–zeitlichen Gliederung (betrieblicher Ausbildungsplan)
Formular Wahlqualifikationen (wenn für Beruf zutreffend)
Bei Verkürzung oder Anrechnung von Ausbildungszeiten: Kopien von entsprechenden Zeugnissen, Verträgen oder sonstigen Nachweisen
Bei Ausbildungsmaßnahme außerhalb der Ausbildungsstätte bzw. eines Auslandsaufenthaltes während der Ausbildung: Zusatzvereinbarung
Bei neuen Ausbildern / Ausbilderinnen: Ausbilderkarte mit Nachweisen der fachlichen und arbeitspädagogischen Eignung (sofern diese der IHK noch nicht vorliegen)
Bei Einstellung des Auszubildenden noch zu erledigen
Anmeldung des Auszubildenden bei der zuständigen Krankenkasse
Anmeldung des Auszubildenden bei der Berufsschule
Aushändigung des Ausbildungsnachweises (Berichtsheftes)
Optional: Anmeldung des Azubi zur Verbundausbildung (OAV)

Beratungstermin vereinbaren

Falls Ihr Unternehmen erstmalig oder in neuen Berufen ausbilden möchte, vereinbaren Sie bitte zunächst telefonisch oder online eine Beratung oder einen Besuchstermin mit unseren Ausbildungsberatern.