Werkstoffprüfer/in FR Wärmebehandlungstechnik

Die Tätigkeit im Überblick
Werkstoffprüfer/innen der Fachrichtung Wärmebehandlungstechnik planen, steuern und überwachen Wärmebehandlungsprozesse wie das Härten oder Vergüten metallischer Werkstücke. Sie prüfen Werkstoffe auf ihre Eigenschaften und wirken bei der Entwicklung von Materialien mit neuen bzw. verbesserten Eigenschaften mit.
Die Ausbildung im Überblick
Werkstoffprüfer/in der Fachrichtung Wärmebehandlungstechnik ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.
Typische Branchen
Werkstoffprüfer/innen der Fachrichtung Wärmebehandlungstechnik finden Beschäftigung
  • in Härtereien
  • im Maschinen- und Anlagenbau
  • in Unternehmen des Fahrzeug-, Schiff-, Luft- und Raumfahrzeugbaus
  • bei Werkstoffprüfanstalten
  • bei Materialforschungseinrichtungen
Berufsschulen
Mehr Informationen