Nr. 15477548
trackVstDetailStatistik

Fit for Export: Schnelleinstieg in drei Tagen

kompakt-effizient-übersichtlich

Veranstaltungsdetails

Im Auslandsgeschäft gelten andere Spielregeln als im Inland. Im Seminar „Fit for Export“ erhalten die Teilnehmer das erforderliche Handwerkszeug, um Warenanfragen aus dem Ausland kompetent zu bearbeiten und sicher abzuwickeln. Es wird der komplette Prozess von der Erstellung eines Exportangebotes über die Auftragsbestätigung bis hin zur Versandabwicklung und der Erstellung der Exportdokumentation anhand zahlreicher Praxisbeispiele bearbeitet. Einen besonderen Schwerpunkt bilden die einschlägigen zoll- und steuerrechtlichen Vorschriften bei Ausfuhren und bei Lieferungen in den EU-Binnenmarkt.

Die umfangreiche Seminar-Dokumentation enthält zahlreiche Checklisten und Formulierungsbeispiele aus der Praxis. Englische Mustertexte und ein ergänzendes Internetverzeichnis mit vielen nützlichen Links erleichtern die Umsetzung des Gelernten in die Unternehmenspraxis.

Unsere Schutzmaßnahmen für Sie

Im Zuge der Corona-Pandemie haben wir zum Schutz der Gesundheit aller Teilnehmer, Besucher und Mitarbeiter ein Hygienekonzept für die gesamte IHK inklusive der Bildungszentren erarbeitet und umgesetzt. Dieses passen wir fortlaufend den aktuellen gesetzlichen Vorgaben an. Solange es möglich ist, werden wir alle in Präsenz geplanten Veranstaltungen auch vor Ort durchführen. Aufgrund der aktuellen Entwicklung kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass zum Zeitpunkt der Veranstaltung mindestens die 3G-Regelung zur Anwendung kommen wird.

Bitte beachten Sie dazu auch unsere Hinweise für Besucher und Teilnehmer.

 

 

Tag 1

1. Exportangebote erstellen

- Welchen Inhalt hat ein Exportangebot?
- Anwendbares Recht, Gerichtsstand
- Allgemeine Geschäftsbedingungen, Eigentumsvorbehalt bei
   Exportgeschäften


2.
Einführung in die Incoterms 2020

- Bedeutung der einzelnen Klauseln, Praxisbeispiele zu jeder Klausel
- Welche Incoterms sind für welche Transportart geeignet?
  (LKW, See-, Luftfracht, Paketversand, Bahnfracht)
- Anwendung der Incoterms in Angebot und Kaufvertrag
- Typische Anwendungsfehler und wie sie vermieden werden

3.
Besonderheiten im EU-Binnenmarkt

- europäische Union / Drittländer
- Voraussetzungen einer steuerfreien innergemeinschaftlichen Lieferung
- Prüfung USt.-Id.-Nr.
- Verbringungsnachweise: Gelangensbestätigung und Co.
- Beispielfälle

 

 

Tag 2

1. Zoll-Grundlagen

- EFTA / EWR / Zollunion mit der Türkei
- Verzollung / Unionsware / Drittlandsware
- Einreihung von Waren in den Zolltarif

2.
Ausfuhrverfahren ATLAS

- einstufige und zweistufige Ausfuhranmeldung
- ATLAS-Codierungen: Geschäftsarten, Zollverfahren,
  Genehmigungscodierungen (Y901 etc.)
- Zolltechnische Behandlung von Rückwaren, Reklamationen,
  Reparaturen
- Übungsbeispiel: Ausfuhr in Drittländer im Notverfahren EPAS
- Ausfuhrbegleitdokument, Ausgangsvermerk und „Alternativ-AGV“

3.
Einführung in die Exportkontrolle

- Embargomaßnahmen
- Sanktionierte Personen und Organisationen
- Güterbezogene Exportkontrolle
- Ausfuhrgenehmigungen
- Nullbescheid, Auskunft zur Güterliste, Auskunft zum
  Außenwirtschaftsverkehr

 

 

Tag 3

Der Warenursprung im internationalen Handel

- Nichtpräferenzieller Ursprung: Ursprungszeugnis – Ursprungsregeln
  und Ausfüllhinweise
- Präferenzieller Ursprung: Lieferantenerklärung, EUR.1 und
  Ursprungserklärung – Ursprungsregeln und Ausfüllhinweise

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten

  • Mo 26 Sep 2022
    26.09.2022 + weitere Termine
    9:00-16:00 Uhr
    IHK-Bildungszentrum Gera
    Gaswerkstraße 25
    07546 Gera

    Einzeltermine

    • 26.09.2022 - 9:00-16:00 Uhr
      IHK-Bildungszentrum Gera
      Gaswerkstraße 25
      07546 Gera
      • Bernhard Morawetz
        Bernhard Morawetz

        Nach dem Abitur hat Bernhard Morawetz die Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann bei einem international tätigen Unternehmen in Ostwestfalen abgeschlossen. In den darauffolgenden Jahren folgten verschiedene Positionen bei mittelständischen Unternehmen in der internationalen Kundenbetreuung, Exportabwicklung und Logistik. Berufsbegleitend bildete sich Herr Morawetz zum Fachkaufmann für Außenwirtschaft weiter.

        Nach der Fortbildung wechselte Herr Morawetz in die Beratung mit Schwerpunkt Zoll und Geschäftsaufbau Russland, wo er auch einige Zeit als Expatriate in der Nordwest-Region verbrachte.

        Im Anschluss an diese Zeit folgte die Spezialisierung auf das europäische Zoll- und Exportkontrollrecht, wo Herr Morawetz seit etwas mehr als 10 Jahren Firmen aus dem Bereich Automotive, Maschinenbau, Metallbearbeitung, Elektrotechnik, Kunststoffverarbeitung und weiteren Branchen schult, berät und in Praxisfragen unterstützt.

        Seit 2009 ist Herr Morawetz Mitglied im Aussenwirtschaftsausschuss des DIHK in Berlin.

        2010 erfolgte die Zertifizierung zum Incoterms ® Trainer der ICC.

        Darüber hinaus engagierte sich Herr Morawetz parallel ehrenamtlich bei den Wirtschaftsjunioren NRW und wurde 2013 zum Landesvorsitzenden der Wirtschaftsjunioren NRW gewählt.

    • 27.09.2022 - 9:00-16:00 Uhr
      IHK-Bildungszentrum Gera
      Gaswerkstraße 25
      07546 Gera
      • Bernhard Morawetz
        Bernhard Morawetz

        Nach dem Abitur hat Bernhard Morawetz die Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann bei einem international tätigen Unternehmen in Ostwestfalen abgeschlossen. In den darauffolgenden Jahren folgten verschiedene Positionen bei mittelständischen Unternehmen in der internationalen Kundenbetreuung, Exportabwicklung und Logistik. Berufsbegleitend bildete sich Herr Morawetz zum Fachkaufmann für Außenwirtschaft weiter.

        Nach der Fortbildung wechselte Herr Morawetz in die Beratung mit Schwerpunkt Zoll und Geschäftsaufbau Russland, wo er auch einige Zeit als Expatriate in der Nordwest-Region verbrachte.

        Im Anschluss an diese Zeit folgte die Spezialisierung auf das europäische Zoll- und Exportkontrollrecht, wo Herr Morawetz seit etwas mehr als 10 Jahren Firmen aus dem Bereich Automotive, Maschinenbau, Metallbearbeitung, Elektrotechnik, Kunststoffverarbeitung und weiteren Branchen schult, berät und in Praxisfragen unterstützt.

        Seit 2009 ist Herr Morawetz Mitglied im Aussenwirtschaftsausschuss des DIHK in Berlin.

        2010 erfolgte die Zertifizierung zum Incoterms ® Trainer der ICC.

        Darüber hinaus engagierte sich Herr Morawetz parallel ehrenamtlich bei den Wirtschaftsjunioren NRW und wurde 2013 zum Landesvorsitzenden der Wirtschaftsjunioren NRW gewählt.

    • 28.09.2022 - 9:00-15:00 Uhr
      IHK-Bildungszentrum Gera
      Gaswerkstraße 25
      07546 Gera
      • Bernhard Morawetz
        Bernhard Morawetz

        Nach dem Abitur hat Bernhard Morawetz die Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann bei einem international tätigen Unternehmen in Ostwestfalen abgeschlossen. In den darauffolgenden Jahren folgten verschiedene Positionen bei mittelständischen Unternehmen in der internationalen Kundenbetreuung, Exportabwicklung und Logistik. Berufsbegleitend bildete sich Herr Morawetz zum Fachkaufmann für Außenwirtschaft weiter.

        Nach der Fortbildung wechselte Herr Morawetz in die Beratung mit Schwerpunkt Zoll und Geschäftsaufbau Russland, wo er auch einige Zeit als Expatriate in der Nordwest-Region verbrachte.

        Im Anschluss an diese Zeit folgte die Spezialisierung auf das europäische Zoll- und Exportkontrollrecht, wo Herr Morawetz seit etwas mehr als 10 Jahren Firmen aus dem Bereich Automotive, Maschinenbau, Metallbearbeitung, Elektrotechnik, Kunststoffverarbeitung und weiteren Branchen schult, berät und in Praxisfragen unterstützt.

        Seit 2009 ist Herr Morawetz Mitglied im Aussenwirtschaftsausschuss des DIHK in Berlin.

        2010 erfolgte die Zertifizierung zum Incoterms ® Trainer der ICC.

        Darüber hinaus engagierte sich Herr Morawetz parallel ehrenamtlich bei den Wirtschaftsjunioren NRW und wurde 2013 zum Landesvorsitzenden der Wirtschaftsjunioren NRW gewählt.

    Preis

    850,00 €
    Der Preis gilt pro Veranstaltungsteilnehmer.
    inkl. Tagungsunterlagen und Versorgung

Weitere Informationen

Zielgruppe

Mitarbeiter/-innen ohne Vorkenntnisse im Exportgeschäft sowie Auszubildende (Groß- und Außenhandel und Industriekaufleute) im 3. Ausbildungsjahr, Sachbearbeiter in den Abteilungen Vertriebsinnendienst, Export- und Versandabwicklung

Zielsetzung

Die Teilnehmer/ -innen erlernen anhand von konkreten Beispielen Grundkenntnisse über die praktische Abwicklung von Exportgeschäften.

Hinweise

keine Grundkenntnisse erforderlich

IHK Ostthüringen zu Gera
Gaswerkstraße 23
07546 Gera