Nr. 154138997
trackVstDetailStatistik

Umsatzsteuer international: E-Commerce

Umsatzsteuerliche Besonderheiten des Onlinehandels und der elektronischen Dienstleistungen

Veranstaltungsdetails

„Globalisierung“ – d.h. grenzüberschreitende Umsätze auch für kleinere und mittlere Unternehmen. Insbesondere durch elektronische Vertriebsplattformen wie Amazon und eBay können Unternehmen aller Größenklassen nunmehr derartige Umsätze tätigen und die Logistik in das oftmals preiswertere Ausland verlagern. Bei allen Vorteilen führt das aber auch zu neuen umsatzsteuerlichen Problemen und Risiken, wie diese bislang nur wesentlich größere Unternehmen kannten. 

Gleichzeitig befürchten Gesetzgeber und Finanzverwaltung nicht unerhebliche Umsatzsteuerausfälle und versuchen daher, diese auf die Betreiber der Vertriebsplattformen und die dort tätigen Unternehmen abzuwälzen. Unser Seminar zeigt anhand von Praxisfällen die Umsatzsteuerfolgen des grenzüberschreitenden Handels auf elektronischen Marktplätzen sowie im eigenen Online-Shop auf. Einer der Seminarschwerpunkte ist die regelmäßig im Hintergrund einer jeden Bestellung laufende Umsatzsteuerfindung.


Verkauf von Waren über das Internet

  • Lieferung an Unternehmer im EU-Ausland
  • Lieferung an Privatkunden im EU-Ausland
  • Lieferung an Unternehmer im Drittland
  • Lieferung an Privatkunden im Drittland

Einkauf von Waren über das Internet

  • Einkauf aus dem EU-Ausland
  • Einkauf aus einem Drittland

Dienstleistungen über das Internet

  • Verkauf elektronischer Dienstleistungen in das EU-Ausland oder Drittland
  • Einkauf elektronischer Dienstleistungen aus dem EU-Ausland oder Drittland
  • Online-Webeanzeigen, Software, Stockmaterial und Medienerzeugnisse

Vertrieb über eigenen Online-Shop, eBay und Amazon

  • Vorsicht vor Amazon-Lagern im EU-Ausland
  • Andere Registrierungsfallen

Umsatzsteuerfindung im Hintergrund einer Bestellung

  • Einordnung des Kunden
  • Bestimmung der Umsatzart
  • Bestimmung des Leistungsorts
  • Umsatzsteuersatz

Sonderregeln für elektronische Marktplätze

  • Besondere Pflichten für Betreiber eines elektronischen Marktplatzes
  • Haftung beim Handel auf einem elektronischen Marktplatz

Umsetzung der „E-Commerce-Richtlinie“

  • Entlastung kleiner Unternehmer bei Erbringung elektronischer Leistungen
  • Entlastung kleiner Unternehmer bei Fernverkäufen

Rechnungsstellung

  • Abrechnung nach deutschem Recht
  • Abrechnung nach EU-ausländischem Recht
  • Abrechnung nach den Vorgaben eines Drittlands

Übergang der Steuerschuld („Reverse Charge“)

  • Umsatzsteuerschuld bei Verkäufen
  • Umsatzsteuerschuld bei Einkäufen

Meldung des Online-Geschäfts an die Finanzbehörden

  • Umsatzsteuer-Voranmeldung 2023
  • Zusammenfassende Meldung

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten

  • Do 10 Nov 2022
    10.11.2022
    9:00 Uhr bis 16:00 Uhr
    IHK-Bildungszentrum Gera
    Gaswerkstraße 25
    07546 Gera

    Referentinnen / Referenten

    • Dipl.-Finanzwirt Rüdiger Weimann
      Dipl.-Finanzwirt Rüdiger Weimann

      Diplom-Finanzwirt, Dortmund, Lehrbeauftragter der DHBW Duale Hochschule Baden-Württemberg Ravensburg, Dozent diverser Lehreinrichtungen, freier Gutachter in Umsatzsteuerfragen, Autor zahlreicher Veröffentlichungen zum deutschen und europäischen Umsatzsteuerrecht, u.a. Begründer und Mitherausgeber des von der DATEV eG den angeschlossenen Steuerberatern empfohlenen Umsatzsteuerkommentars

    Preis

    380,00 €
    Der Preis gilt pro Veranstaltungsteilnehmer.

Weitere Informationen

Zielgruppe

Unternehmer sowie deren Führungskräfte und Mitarbeiter aus den Abteilungen Recht und Steuern; Mitarbeiter anderer Abteilungen wie etwa Einkauf, Vertrieb, Revision, Rechnungswesen, Controlling, die mit umsatzsteuerlichen Fragen befasst sind; Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Fachanwälte für Steuerrecht sowie deren Mitarbeiter

IHK Ostthüringen zu Gera
Gaswerkstraße 23
07546 Gera