Nr. 154125523
trackVstDetailStatistik

Vorbereitung für Zollbetriebsprüfungen

- sowie Auditierungen und Neubewilligungen -

Veranstaltungsdetails

Im- und Exporteure unterliegen einer nachträglichen Zoll-Betriebsprüfung. Die Prüfungsinhalte und –intervalle richten sich nach verschiedenen Faktoren. Seit der Einführung der IT-Zollsysteme ist die Zollverwaltung in der Lage aufgrund einer umfassenden Unternehmenstransparenz zielgerichtete Prüfungen durchzuführen. Betriebsprüfungen erfordern einen hohen zeitlichen und fachlichen Betreuungsaufwand. Unzureichende Vorbereitung oder fehlerhaftes Verhalten während der Prüfung können negative Konsequenzen nach sich ziehen. Daher ist eine sorgfältige Vorbereitung empfehlenswert.

Inhalte:

  • Rechte und Pflichten vor, während und nach der Betriebsprüfung / Auditierung
  • Vorbereitungsmaßnahmen zur Prüfung / Auditierung (Pre-Audit, Erkennung möglicher Risiken, worst-case Betrachtung)
  • Rechtliche und praktische Unterschiede Betriebsprüfung vs. Auditierung (bei Neubewertungen, Neubewilligungen)
  • Kernprüfungsgebiete: „Checkliste erstellen“
  • Vorbereitung Unterlagen, Auswertungen, allgemeine Unternehmensangaben
  • Innerbetriebliche Ansprechpartner für den Prüfer (zentrale Auskunftsperson)
  • Zugriffsrechte und -möglichkeiten auf die internen DV-Systeme, Dokumentenmanagement (welche Papiere in Kopie, im Original, elektronisch…?)
  • Kommunikation und Interaktion mit dem Prüfer während der Prüfung / Auditierung
  • Reporting-Maßnahmen (an GF, an andere Unternehmensbereiche)
  • Abschlussgespräch oder Schlussbesprechung? Wichtigkeit, Unterschiede, Intentionen
  • Betriebsprüfungsbericht, Auswertung durch das zuständige HZA
  • Korrektivmaßnahmen, Umsetzung der Prüfergebnisse für die Zukunft

Unsere Schutzmaßnahmen für Sie

Im Zuge der Corona-Pandemie haben wir zum Schutz der Gesundheit aller Teilnehmer, Besucher und Mitarbeiter ein Hygienekonzept für die gesamte IHK inklusive der Bildungszentren erarbeitet und umgesetzt. Dieses passen wir fortlaufend den aktuellen gesetzlichen Vorgaben an. Solange es möglich ist, werden wir alle in Präsenz geplanten Veranstaltungen auch vor Ort durchführen. Aufgrund der aktuellen Entwicklung kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass zum Zeitpunkt der Veranstaltung mindestens die 3G-Regelung zur Anwendung kommen wird.

Bitte beachten Sie dazu auch unsere Hinweise für Besucher und Teilnehmer.

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten

Weitere Informationen

Zielgruppe

Führungskräfte, Zollverantwortliche, mit Zolltätigkeiten befasste Mitarbeiter/ -innen sowie Entscheidungsträger in Fragen der Trade Compliance und Supply Chain Managements

IHK Ostthüringen zu Gera
Gaswerkstraße 23
07546 Gera