. .
Illustration

AUS- UND WEITERBILDUNG

Karriere-Chance als Geprüfter/e Betriebswirt/in

Der berufsbegleitende Studiengang "Geprüfter/e Betriebswirt/in" startet am 6. Juni 2014 in Gera. Informieren Sie sich am 6. Mai 2014 um 17 Uhr im IHK-Bildungszentrum Gera zu Inhalten, Abläufen und lassen Sie sich beraten.

mehr

Vertraege_1762418_clipdealer © Clipdealer

SEMINAR

Effektive Vertragsgestaltung

Voraussetzung für den dauerhaften wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens ist eine effektive Vertragsgestaltung, die unnötige Risiken und Kosten vermeidet. 

mehr

Post: PF 30 62, 07490 Gera | Wegbeschreibungen
Tel.: 0365 8553-0 | Fax: 0365 8553-77100
E-Mail: info@gera.ihk.de

Mo. bis Do.: 08:00 bis 18:00 Uhr
Freitag: 08:00 bis 15:00 Uhr

mehr

Städte Gera und Jena, die Landkreise Greiz, Saale-Holzland, Saale-Orla, Saalfeld-Rudolstadt und das Altenburger Land mehr

  • VERANSTALTUNGSKALENDER

IHK einfach erklärt © explainity

Was ist und macht eine IHK? Hier ein Video-Kurzportrait in fünf Minuten. mehr

IHK-Beitrag einfach erklärt © explainity

Warum zahlen Unternehmen IHK-Beitrag? Wie wird er berechnet? Wer ist davon befreit? Hier die Videoantwort in gut drei Minuten. mehr

Duale Ausbildung einfach erklärt © explainity

Was ist die "Duale Ausbildung", wie funktioniert sie und welche Rolle spielt die IHK? Eine Video-Antwort in knapp drei Minuten. mehr

Ehrenamtliches Engagement einfach erklärt © explainity

Welche Rolle spielt "Ehrenamtliches Engagement" in der IHK? Ein Filmportrait in rund zweieinhalb Minuten. mehr

Existenzgründungsberatung einfach erklärt © explainity

Was bedeutet "Existenzgründungsberatung" und wie läuft sie ab? Eine Video-Antwort in knapp drei Minuten. mehr

Prüfer einfach erklärt © explainity

"Ehrenamtliche Prüfer" und ihr Beitrag für die Duale Ausbildung und die berufliche Weiterbildung. Ein Filmportrait in rund drei Minuten. mehr

  • AKTUELLE IHK-ZEITSCHRIFT ALS E-BOOK

Titelseite der Ostthüringer Wirtschaft April 2014

(c) Marofke Werbung externer Link

  • IHK - IM INTERESSE DER WIRTSCHAFT

  • DEUTSCHLAND IM WETTBEWERB

  • THEMA DER WOCHE

24.04.2014

Baurechtsnovelle mit hohen Hürden für den Ausbau von Windenergie

Für unnötig und kontraproduktiv hält der DIHK den Vorstoß Bayerns und Sachsens, die Abstandsregelung für Windräder auszuweiten. Mit dem im Alleingang geforderten höheren Mindestabstand zu Wohnhäusern wäre der Neubau von Windrädern in dicht besiedelten Flächenländern fast flächendeckend unmöglich. Zwar gelte es, beim Bau von Windrädern behutsam vorzugehen, so der DIHK; eine Länderöffnungsklausel sei jedoch der falsche Weg. Die Lasten der Energiewende müssten vielmehr bundesweit ausgewogen verteilt werden.